So lassen sich tolle Locken zaubern

written in lockenstab, frisur, locken, remington lockenstab

Viele glatthaarige Frauen wünschen sich von Zeit zu Zeit eine üppige Lockenpracht. Wenn sie schon nicht von Natur aus mit einer Lockenmähne gesegnet sind, so möchten sie hier zumindest künstlich nachhelfen. Das Tolle daran ist, dass man mit Hilfe von einem Remington Lockenstab den Locken-Look auch einfach einmal kurzfristig ausprobieren kann. Gefallen einem die Locken nicht, können sie wieder herausgebürstet oder herausgewaschen werden. Das ist eine tolle Möglichkeit – im Gegensatz zu einer Dauerwelle. Die Dauerwellen- Locken sind - wie der Name schon sagt - für die Dauer angelegt. Beim Drehen der Locken mithilfe von einem Remington Lockenstab werden die Haare nicht beschädigt – im Gegensatz zu einer Dauerwelle. Möchte man zum Beispiel mit einer tollen Locken-Frisur bei der nächsten Party glänzen, so lassen sich mithilfe eines Lockenstabes zauberhafte Locken kreieren. Für einen guten Halt der Locken sollten sie mit einem starken Haarspray fixiert werden. Spezielle Glanzsprays sorgen für den zusätzlichen gesund-glänzenden Look der Locken.

Kann der Lockenstab das Haar beschädigen?

Beim Drehen von Locken mit einem Lockenstab wie dem Remington Lockenstab wird eine gewisse Hitze an die Haare abgegeben. Mit Hilfe der Hitze wird das aufgedrehte Haar eine Zeit lang auf dem Lockenstab haften gelassen, bis die Locken fest sind. Auf Dauer könnte es auch passieren, dass diese Hitze des Lockenstabs die Haarstruktur schädigt. Damit das jedoch nicht passiert, sollte man bei dem Lockenstab stets auf die höchste Qualität achten – so wie beim Remington Lockenstab. Außerdem empfiehlt sich vor dem Drehen der Locken auch das Auftragen eines Hitzeschutzsprays. Im Anschluss an das Auswaschen der Locken empfiehlt sich dann auch eine kräftigende und aufbauende Haarkur für das Haar, damit es zusätzlich gestärkt wird. Wer sein Haar also regelmäßig pflegt und auf dessen Gesundheit achtet, der braucht keine Sorge vor strukturgeschädigtem Haar durch einen Lockenstab zu haben.