Heimwerker und mehr

Umgang mit Materialien

about me

Holzhacken war gestern

Lange Zeit hatte das Thema des Holzheizens einen bitteren Nachgeschmack. Schließlich möchte man durch das Heizen mit Holz Geld einsparen. Und wenn man wirklich sparen möchte, dann sollte man das benötigte Holz selbst zuschneiden. Früher musste man dazu das Holz mühsam zersägen und mit der Axt bearbeiten. Dank einem Holzspalter kann man sich einen Großteil der Arbeit heute aber zum Glück sparen. Dabei spart man nicht nur Arbeitszeit, sondern auch wertvolle Arbeitskraft, die man dann später noch in andere Dinge investieren kann. Mit Hilfe von einem Holzspalter können Holzblöcke in ofengerechte Stücke geschnitten werden.

Eine Investition, die sich lohnt

Wem sehr daran gelegen ist, durch das Beheizen seiner vier Wände mit Holz Geld zu sparen, für den wird sich auch die Investition in einen Holzspalter voll und ganz lohnen. Denn mit Hilfe von diesem Gerät lässt sich sehr viel Kraft und Zeit einsparen. Beide eingesparten Ressourcen können dann in viele andere Dinge des Lebens investiert werden – vor allem in schönere Dinge, die das Leben noch zu bieten hat. Wie so oft im Leben, so gilt auch hier: Möchte man ordentlich sparen, sollte man zunächst auch bereit für gewisse Investitionen sein. In diesem Fall ist es die einmalige Investition in einen Holzspalter.

Kann Holzmachen sogar Spaß machen?

Das Thema Holzmachen ist in den Augen vieler Menschen ein echter Graus. Schließlich verbinden Sie dieses Thema mit viel Zeit- und Kraftaufwand. Von Spaß kann hier wohl kaum die Rede sein. Das ist jedoch meist nur dann der Fall, wenn man den Holzspalter mit seinen wertvollen Eigenschaften noch nicht kennt. Denn mit Hilfe von diesem Gerät kann von Zeitverschwendung und hohem Kraftaufwand gar nicht mehr die Rede sein. Vielmehr kann das Zuschneiden von Holz mit Hilfe dieses Geräts sogar sehr großen Spaß bereiten, wenn man sieht, welche schnellen Ergebnisse hier erreicht werden.

written in holzspalter, ofen, holz, axt, holzspalter liegend Read on →

Wenn aus Laien echte Handwerker werden

Viele Menschen kennen diese Situation. Irgendwann zieht man in seine ganz eigenen vier Wände ein und erfüllt sich den Traum vom Eigenheim. Doch schnell stellt man fest, dass es keinen Vermieter mehr gibt, der sich um die handwerklichen Belange des Hauses kümmert. Plötzlich steht man nämlich alleine da und muss sich eigenständig um die handwerklichen Tätigkeiten in seinem Zuhause kümmern. Und schon bald beginnt man damit, sich über Bohrmaschinen und diverse Werkzeuge zu informieren. Schließlich hat nicht jeder die Möglichkeit, ständig einen Handwerker zu beauftragen. Nach den anfänglichen Hürden gelingt es dann aber vielen Eigentümern schon bald, zum Profi im Bereich der Bohrmaschinen und des Heimwerkens zu werden. Schon bald kennt man die Eigenschaften der verschiedenen Bohrmaschinen und weiß, zu welchem Zweck welche Bohrmaschine und welcher Bohrkopf sich am besten eignen. Es gehört nur neben dem handwerklichen Geschick vor allem auch die nötige Neugier dazu, um das Heimwerken zu erlernen.

Wo kann man sich über Bohrmaschinen informieren?

Vor allem zu Beginn, wenn man sich im Bereich der Bohrmaschinen noch überhaupt nicht auskennt, sucht man nach Möglichkeiten, sich zu diesem Thema bestens zu informieren und zu bilden. In der heutigen Zeit wird zu diesem Zweck sehr gerne das Internet genutzt. Zahlreiche kostenlose Ratgeberseiten und Videos vermitteln gute Einblicke in die Bereiche des Heimwerkens. So kann man im Internet sogar zahlreiche konkrete Heimwerker-Anleitungen finden, die es nur noch im eigenen Zuhause nachzuahmen gilt. Aber auch einige Baumärkte und Volkshochschulen bieten Heimwerker-Kurse an, in denen man schnell die Grundlagen des Heimwerkens erlernen kann. Die Investition dieser Zeit wird sich für die Zukunft im eigenen Zuhause schon bald auszahlen. Denn im eigenen Haus ist immer etwas zu tun, was Heimwerkertätigkeiten angeht. Immer wieder muss etwas erneuert, repariert oder komplett umgebaut werden. Wer dann über die nötigen Kenntnisse verfügt, kann sich glücklich schätzen.

written in bohrmaschine, schlagbohrmaschine, bohren Read on →

So lassen sich tolle Locken zaubern

Viele glatthaarige Frauen wünschen sich von Zeit zu Zeit eine üppige Lockenpracht. Wenn sie schon nicht von Natur aus mit einer Lockenmähne gesegnet sind, so möchten sie hier zumindest künstlich nachhelfen. Das Tolle daran ist, dass man mit Hilfe von einem Remington Lockenstab den Locken-Look auch einfach einmal kurzfristig ausprobieren kann. Gefallen einem die Locken nicht, können sie wieder herausgebürstet oder herausgewaschen werden. Das ist eine tolle Möglichkeit – im Gegensatz zu einer Dauerwelle. Die Dauerwellen- Locken sind - wie der Name schon sagt - für die Dauer angelegt. Beim Drehen der Locken mithilfe von einem Remington Lockenstab werden die Haare nicht beschädigt – im Gegensatz zu einer Dauerwelle. Möchte man zum Beispiel mit einer tollen Locken-Frisur bei der nächsten Party glänzen, so lassen sich mithilfe eines Lockenstabes zauberhafte Locken kreieren. Für einen guten Halt der Locken sollten sie mit einem starken Haarspray fixiert werden. Spezielle Glanzsprays sorgen für den zusätzlichen gesund-glänzenden Look der Locken.

Kann der Lockenstab das Haar beschädigen?

Beim Drehen von Locken mit einem Lockenstab wie dem Remington Lockenstab wird eine gewisse Hitze an die Haare abgegeben. Mit Hilfe der Hitze wird das aufgedrehte Haar eine Zeit lang auf dem Lockenstab haften gelassen, bis die Locken fest sind. Auf Dauer könnte es auch passieren, dass diese Hitze des Lockenstabs die Haarstruktur schädigt. Damit das jedoch nicht passiert, sollte man bei dem Lockenstab stets auf die höchste Qualität achten – so wie beim Remington Lockenstab. Außerdem empfiehlt sich vor dem Drehen der Locken auch das Auftragen eines Hitzeschutzsprays. Im Anschluss an das Auswaschen der Locken empfiehlt sich dann auch eine kräftigende und aufbauende Haarkur für das Haar, damit es zusätzlich gestärkt wird. Wer sein Haar also regelmäßig pflegt und auf dessen Gesundheit achtet, der braucht keine Sorge vor strukturgeschädigtem Haar durch einen Lockenstab zu haben.

written in lockenstab, frisur, locken, remington lockenstab Read on →